Meinereiner-Blog

Die Welt, das Leben und ich…

Bürgerentscheide oder die entscheidende Verwirrung der Bürger

| Keine Kommentare

Die Tage kam Post von OB Uhde. Es ist mal wieder Zeit für einen oder zwei Bürgerentscheide. Diesmal geht es darum, ob der Flughafen München eine dritte Startbahn bauen darf oder nicht. Eigentlich ist mir das im Moment irgendwie schnuppe. Vor ein paar Jahren, als ich noch jede Woche nach München fliegen musste, da hätte ich sie mir wohl gewünscht. Vielleicht auch nur in der Hoffnung, dass dadurch die Verspätungen durch den täglichen Frühnebel im Erdinger Moos minimiert hätten werden können. Schließlich hätten mehr Flieger parallel landen können. Egal, kommen wir nun mal zum Bürgerentscheid…

Über was soll ich hier eigentlich abstimmen?

Quelle: Wahlbenachrichtigung Stadt München

Also wie nun? Im ersten Entscheid geht es darum, dass die Stadt München dem Bau zustimmen soll? Im zweiten Entscheid stimmt man darüber ab, ob die Landeshauptstadt München dagegen sein soll. Ich soll also über zwei sich widersprechende Entscheide abstimmen. Wenn ich also den Knoten im Hirn richtig entwirrt habe, dann muss ich als Befürworter der dritten Landebahn den 1. Bügerentscheid mit “ja” und den 2. Bürgerentscheid mit “nein” beantworten. Bin ich dagegen, dann genau anders herum: 1. “nein” und 2. “ja”. Oder doch andersherum? Oder doch beides gleich?

Alle vollkommen Verwirrten, die beide Entscheide gleich beantworten, sollen sich dann in einer Stichfrage entscheiden, welche der beiden Fragen sie richtig beantwortet haben… Oder soll ich für die Verwirrten entscheiden, was sie meinen…? Kann ich Gedanken lesen?

Warum kann ein Bürgerentscheid nicht einfach so aussehen:

Soll die dritte Startbahn am Flughafen München gebaut werden?
Ja ( ) Nein ( )

Das wäre einfach und verständlich. Und auch nur um das Thema geht es doch. Oder?

Autor: Olaf

Bielefelder in Bayern. Arminia Bielefeld Fan (Schmerz-Sucher). Football Fan. Technik-Freund. Kino- und Musical-Fan. Hauptberuflich Online-Marketing-Fuzzi. Berufspendler und DB-/MVG-Geschädigter.

Kommentar verfassen