Meinereiner-Blog

Die Welt, das Leben und ich…

Blinken? Glücksache

| 1 Kommentar

Leute, ist das Betätigen des Blinkerhebels eigentlich so anstrengend? Okay, ich bin sicherlich auch nicht unfehlbar im Strassenverkehr, aber irgendwie habe ich gerade das Gefühl, ich habe die Abschaffung des Blinkens verpasst. In den vergangenen Wochen, ach was… Monaten, wird scheinbar nicht mehr geblinkt. Man muss langsam Hellseher werden, um unfallfrei durch den Strassenverkehr zu kommen.

Immer wieder schießen Autos von rechts oder links in die Fahrspur hinein, ohne vorher zu signalisieren “Hallo, ich komm’ mal rüber!”. Oder so gemütlich im Feierabendstau, wahlweise auch Frühstau, mal eben mit einem Kavalierstart zentimetergenau in eine eigentlich zu kleine Lücke drängeln. Kaum noch ein Weg ohne Vollbremsung.

Stellt sich die Frage: Warum wird nicht mehr geblinkt? Ist das zu teuer? Das behauptete jedenfalls vor einiger Zeit jemand in einem Interview. Blinken kostet Energie, Strom also, der beim Auto – dank Lichtmaschine und Motor – seine Quelle im Benzin hat. Und genau dieses Benzin ist in letzter Zeit verdammt teuer. Also kann ich sparen, wenn ich nicht blinke… Herr, schmeiss Hirn vom Himmel…

Oder liegt es an der Tatsache, dass der Blinker das letzte nicht vollautomatisierte Element des Autos ist? Ich steig ins Auto und los gehts. Im Tunnel oder bei Dunkelheit geht das Licht vollautomatisch an, bei Helligkeit dann auch wieder automatisch aus. Bei Regen schließen Fenster und Schiebedach dank Regensensor wie von Zauberhand und schwupps der Scheibenwischer wischt den Regen weg. Keine Handbewegung ist dafür notwendig. Die Klimaanlage stellt immer die passende Temperatur automatisch ein. Das Radio regelt die Lautstärke geschwindigkeitsabhängig, auch von ganz alleine. Die ersten Autos signalisieren, wenn man seitlich von der Fahrbahn abkommt, wenn man zu lange am Steuer sitzt, und und und… Neben dem Lenken, Gas geben und Bremsen muss man nur noch eines manuell machen: Blinken. Aber das kann man ja dann auch schnell mal vergessen.

Also liebe Autohersteller, wann kommt der vollautomatisierte Blinker?

Autor: Olaf

Bielefelder in Bayern. Arminia Bielefeld Fan (Schmerz-Sucher). Football Fan. Technik-Freund. Kino- und Musical-Fan. Hauptberuflich Online-Marketing-Fuzzi. Berufspendler und DB-/MVG-Geschädigter.

Ein Kommentar

  1. … und nicht zu vergessen: Da sitzen Geheimdienstler am Steuer, die ihre nächsten Schritte natürlich nicht einfach so preisgeben würden, indem sie sie vorher lichtstark ankündigen 😉

Kommentar verfassen