Meinereiner-Blog

Die Welt, das Leben und ich…

Chandni in Passau

| Keine Kommentare

PassauEssen & TrinkenRestaurantsIndisch

Über das Ambiente kann ich mich nicht beschweren, klein und urig, im Kellergewölbe gelegen. Bedienung waren auch immer freundlich.

Das Essen war ja eigentlich auch qualitativ gut, nur war das indisch?

Das Naan sah aus wie ein Pfannkuchen und kam (lt. Speisekarte) aus der Pfanne. Garniert war es dann noch mit einem kleinen gemischten Beilagensalat, den man eher beim Schnitzel erwarten würde. Irgendwie gewöhnungsbedürftig und ist mir bisher auch bei keinem anderen Inder untergekommen.
Die Hauptspeise war okay, aber es fehlte irgendwie der indische “Pfiff”. Das Fleisch war immer sehr zart und lecker, allerdings war die Soße mir zu deutsch. Irgendwie wie einfache Bratensoße, die mit etwas Paprika & Co. verfeinert war. Die indischen Gewürze kamen einfach nicht zur Geltung. Schärfe, die man zumindest bei Jalfrezi erwarten würde, leider Fehlanzeige.

Bei der indischen Küche gehen die Meinungen ja bekanntlich sehr auseinander. Daher mag es ja geschmacklich für andere Besucher passend sein. Mir war das Geschmackserlebnis zu deutsch und der Tandoori-Ofen fehlt schon, gerade was das Naan angeht.

Trotzdem: Immer reservieren, da sehr klein…

Mein Beitrag zu Chandni – Ich bin olwes – auf Qype

Autor: Olaf

Bielefelder in Bayern. Arminia Bielefeld Fan (Schmerz-Sucher). Football Fan. Technik-Freund. Kino- und Musical-Fan. Hauptberuflich Online-Marketing-Fuzzi. Berufspendler und DB-/MVG-Geschädigter.

Kommentar verfassen